Logo der Thomas Knapp Historische Baustoffe GmbH in 37627 Deensen
Thomas Knapp Historische Baustoffe GmbH
Am Bahnhof 1, 37627 Deensen
Telefon: 05532-1320, Fax: 1568
post@knapp-online.de
http://www.knapp-online.de
Das vollständige Impressum
English | deutsch
Logo der Thomas Knapp Historische Baustoffe GmbH in 37627 Deensen

Alte Eiche einmal anders

Alte Eiche einmal anders

Homepage >> Aktuelles >> Alte Eiche einmal anders

Alte Eiche einmal anders

2013 und 2014:

Böden, Galerie, Tür- und Möbelfronten, Tische sowie eine Treppenbekleidung aus historischem Eichenholz

Alte Eiche in ein altes Gebäudes einzubauen, das kann gerne auch einmal des Guten zu viel werden. Einen, wie wir finden, sehr gelungenen Weg, dieses Vorhaben auch in einer klaren, modernen Linienführung umzusetzen, zeigt dieses Bauvorhaben, bei dem wir nicht nur das Material lieferten, sondern auch einen Teil der Tischlerarbeiten ausgeführt haben.

Die Idee bei diesem Projekt war, dass möglichst viel originale Altholz-Oberfläche zu sehen sein sollte. Das mündete dann schließlich sogar im Ziel, alles, was im Architektenentwurf der Architektin Gina Di Pierro mit Holz vorgesehen war, mit unseren antiken Eichenhölzern auszuführen – und zwar (fast) durchgängig mit antikem Eichenholz mit original belassener, nicht gehobelter Oberfläche, die dreifach von Hand mit Exenterschleifer und fallendem Korn geschliffen wurde.

Unter anderem haben wir gefertigt oder geliefert:

Interessieren Sie sich für die Abäufe und Hintergünde?
Dann lesen Sie dazu das »Making of«

Dielung in 20 mm Stärke aus original historischen Eichenbrettern

Unsere Spezialität ist die Fertigung, Lieferung und der Einbau originaler Bretter mit dem Ziel, einen technisch zeitgemäßen Boden mit einer möglichst authentischen Optik zu liefern. Diese Dielen sind zudem innerhalb einer relativ engen farblichen Sortierung zusammengestellt, so dass das Ergebnis trotz der intensiven Patinierung keinesfalls unruhig, additiv oder zusammengestückelt wirkt. Die Kombination mit der indirekten Bodenbeleuchtung lässt die Dielen besonders intensiv und warm erstrahlen.
(Mehr zu unserer Dielung Nr. 1a)

Wir haben geliefert und verlegt:

Bilder vergrößern:

Türen- und Möbelfronten

Farblich und strukturell passend zur weitgehend original belassenen Dielung sollten auch fast alle weiteren Holzoberflächen von Haus- und Zimmertüren sowie der Möbelfronten und weiterer Einbauten passend erstellt werden. Hier haben wir in enger Abstimmung mit der Architektin und der Bauherrschaft aus unserem Bestand an Originalbrettern eine feine Sortierung verwendet. Das Ergebnis hat alle Beteiligten überzeugt und auch wir waren verblüfft zu sehen, wie gut sich die originale Oberfläche mit der klaren Linienführung verbindet.

Wir haben geliefert:

  • 378 qm alte Eichenbretter zur Weiterverarbeitung
  • teilweise Vorverarbeitung (Besäumen, Schleifen, Trocknen)

Bilder vergrößern:

Möbel: Tisch, Arbeitsplatte, Regalbohlen

Konsequenterweise hat sich der Wunsch der Bauherrschaft nach originaler, alter Eichenholzoberfläche dann auch auf einige den Raum dominierende Möbel ausgeweitet. Durch die Ausweitung unseres Betriebes um eine vollausgestattete Tischlerei konnte unser erfahrenes Fachpersonal hier seine volle Leistungstiefe entfalten.

Wir haben hergestellt und geliefert:

Bilder vergrößern:

Galerie mit Balustrade

Der eigentliche Anlass für die erste Kontaktaufnahme durch die Architektin war die Galerie aus historischen Eichenbalken, die sich möglichst gut in die vorhandene Bausubstanz einfügen sollte. Hier haben wir das Material farblich passend zusammengestellt, ausgeliefert und eingebaut und dabei originale Eichenbalken mit originalen Brettern kombiniert.

Wir haben geliefert:

Bilder vergrößern:

»Hohlbalken«

Der relativ neue Bestand an Kehlbalken aus Nadelholz sollte den stimmigen Gesamteindruck des Inneren nicht stören. Ein Austausch war natürlich jenseits realistischer Zeit- und Geldbudgets. Die Idee der Architektin, alte Eichenbalken auszustemmen, mußte verworfen werden, weil in Frage kommende Balken zu mächtig gewirkt hätten. Daher haben wir die Kundschaft hier mit einer Eigenentwicklung bemustert: U-förmige »Hohlbalken«, die wir aus drei Außenseiten jeweils eines historischen Eichenbalkens zusammengeleimt haben und die um die neuen Kehlbalken montiert wurden. Die »Fälschung« ist recht perfekt geworden und ohne Hinweis auch kaum zu entdecken.

Wir haben geliefert:

  • 35 und 28 laufende Meter Hohlbalken für zwei Räume

Bilder vergrößern:

Treppenverkleidung

Auch die neu eingeplante Treppe sollte optisch in das Gesamtkonzept passen. Als Lösung wurde eine einfache Stahltreppe allseitig mit originalen Eichenbrettern bekleidet - in der gleichen, passenden Sortierung wie die Dielen, Türen und Einbaumöbel.

Wir haben geliefert:

Bilder vergrößern:

Unser Angebot:

image

Produziert von Thomas Borghoff